Junggesellenabschied Jerome Gras - 17.02.2008

Glück auf!

Bereits kurz nach der Fan Club Gründung, haben sich zwei Personen aus Genf (Schweiz) in unseren Fan Club eingeschrieben: Pierre und sein Sohn Jerome Gras. Anfangs kannte man sich nicht, aber über die Jahre ist daraus eine tiefe Freundschaft geworden.

Nun will Man(n) sich trauen. Jerome möchte am 05. April 2008 seiner Benedicte das "Jawort" geben. Wie es sich aber vorher gehört, muss der Junggeselle standesgemäß verabschiedet werden - und das haben die Freunde von Jerome eindrucksvoll gemacht.

Bereits im Dezember letzten Jahres stand für die Jungs fest: das ganze findet in Metelen und Gelsenkirchen statt. Schnell wurden die Flüge von Genf nach Amsterdam und die Unterkünfte in Metelen gebucht.

Schwieriger war schon das Problem, die Tickets für das ausverkaufte Spiel Schalke 04 : Wolfsburg zu bekommen. Dank der benachbarten Fan Clubs war das Thema schneller erledigt, als gedacht.

Nun war er da: der Freitag 15. Februar 2007. Gegen ca. 4.30 Uhr wurde Jerome aus dem Schlaf gerissen - er wusste von nichts. Seine künftige Frau war eingeweiht und hat schnell die Tasche gepackt, während Jerome im Bad stand.

Pünktlich um 6.15 Uhr hob der Easyjet Richtung Amsterdam ab. Mit Mietwagen ging es dann nach Metelen. Nun sollten sich für Jerome die Ereignisse buchstäblich überschlagen. Bei einem rein "zufälligen" Treffen bei Lutum, musste ich ihm leider mitteilen, das ich keine Karten mehr über habe (Er sah sich schon in der Nordkurve...). Alle spielten mit... Selbst als sich um 16.30 Uhr die Freunde, teils in blau-weißen Outfit, trafen, hatte Jerome den Braten noch nicht gerochen. Er dachte es gibt einen blau-weißen Streifzug durch Metelens Kneipenwelt; da ich ja keine Karten für ihn habe - weit gefehlt.

Ein 2. Bus war bestellt und so konnten alle 20(!) Freunde aus Genf mit nach Gelsenkirchen. Jerome konnte es in dem Moment glauben... Aber es sollte noch besser kommen.

Dank Detlef Ernsting kam ein kurzes Treffen zwischen Olaf Thon und Jerome zu stande. Völlig ergriffen hatte Jerome auch mit der einen oder anderen Träne zu kämpfen. Viele Fotos wurden gemacht und Olaf hatte reichlich Autogramme zu schreiben.

Selbst Stadionsprecher DJ Dirk war involviert und richtete seine Grüße in der Halbzeit an Jerome, seine Freunde und an Königsblau Metelen.

Über das Spiel hüllen wir den Mantel des Schweigens...

Nach dem wieder alle am Bus waren, begann eine feucht-fröhliche Party (siehe Fotos: das mit dem Bussitz ;-) ). Über Lutum, Heiner und Filou hat es dann doch noch einen Teil der Truppe nach Legden in das Dorf Münsterland verschlagen. Bis 5 Uhr - wie ich am anderen Morgen hörte...

Am Samstagmittag ging es dann mit alle Mann - nicht an den Ballermann, sondern nach Enschede zum Markt. Alles wurde gekauft: Matjes, Käse, Lakritz und diverse Erinnerungsstücke (u. a. kleine gelbe Holzschuhe - ohne Worte!). Na ja, alle hatten ihren Spaß.

Wieder in Metelen angekommen, ging es dann auch gleich weiter zum Brauhaus Klute nach Havixbeck. Nach einer kleinen Brauereiführung durch den Chef des Hauses, hatten wir reichlich Gelgenheit die verschiedenen Biersorten zu testen und das warme Buffet zu genießen - lecker!

Wieder in Metelen angekommen, "stürmten" wir das Landgasthaus Lutum. Die Stimmung war prächtig - sogar so prächtig, dass einer die Hüllen fallen ließ und nachher alle erneut nach Legden gefahren sind.

Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es dann am Sonntag um 12 Uhr wieder Richtung Amsterdam. Nach einem ausführlichen Stadtbummel startet der Easyjet um 18 Uhr Richtung Genf.

Fazit: Die Jungs haben Jerome einen tollen Junggesellenabschied bereit. Bei mir als Aussenstehenden hat das mächtig Eindruck hinterlassen. Ähnlich äußerten sich auch Olaf Thon und DJ Dirk. 

Hut ab und Respekt. Jerome, Du kannst stolz auf Deine Freunde sein!

Tout le bon et au revoir Geneve - Thomas

Zusätzliche Informationen