Bericht von der Generalversammlung 2012 - 15.01.2012

Metelen.aj. Rein rechnerisch sind über 6 % der Einwohnerinnen und Einwohner Mitglied bei Königsblau Metelen, dem größten Fanclub in der Vechtegemeinde. Stimmt aber nicht ganz, weil viele der inzwischen über 400 Mitglieder nicht in Metelen wohnen. Und so kommt das inzwischen 400. Mitglied, der am 10. Juli 2011 geborene Ludovic Gras, aus dem schweizerischen Genf. Vater Jerome hat seinen Sprössling nach Angaben von Geschäftsführer Thomas Köning bereits am Tag seiner Geburt bei Königsblau Metelen angemeldet. Der Metelener Fanclub hat für das 400. Mitglied zum Weihnachten ein kleinkindgerechtes Fanclubpaket geschnürt und nach Genf verschickt. Zudem darf sich Ludovic Gras über eine kostenlose Mitgliedschaft im Metelener Fanclub bis zu seinem 18. Geburtstag freuen. Über diese wie auch viele weitere Informationen zur Vereinsarbeit wurden die über 80 anwesenden Mitglieder bei der Generalversammlung des S04-Fanclubs am 6. Januar im Vereinslokal Kock informiert. Im Beisein des Bezirksvorsitzenden Dieter Brand (Rheine) ging Geschäftsführer Thomas Köning aber auch auf die zunehmende Zahl von Nutzer der vereinseigenen Homepage ein und auch das „Facebook-Angebot“ des Vereins wird von immer mehr Usern genutzt. Das „Kerngeschäft der Vereinsarbeit“ sind jedoch die Fahrten zu allen Heimspielen in 2011, dazu die Fahrt zum erfolgreichen Pokalendspiel, zum Live-Event von Mario Barth und auch zur Veltins-Brauerei. Ganz großen Respekt zollten die Anwesenden dann noch einmal Klaus Krabbe und Stefan Schlüter. Beide hatten bekanntlich im April vergangenen Jahres im Rahmen des Sponsorenlaufes die Strecke Metelen bis Gelsenkirchen läuferisch zurückgelegt, die knapp 5.300 EUR konnten inzwischen der gemeinnützigen Organisation „Schalke hilft“ übergeben werden.

Positive Zahlen konnte anschließend auch Kassierein Marion Ernsting vermelden. Der Fanclub ist finanziell gut aufgestellt, die Kassenlage zufriedenstellend, was die beiden Kassenprüfer Alexander Fiege und Bernhard Schaper auch anschließend in ihrem Kassenbericht bescheinigen konnten. Dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes folgte die Versammlung dann auch einstimmig. Bei den angesetzten Vorstandswahlen kam es dann zum „Stühlerücken“. Sowohl der 2. Vorsitzende Adolf-Josef Weyring als auch Kassiererin Marion Ernsting hatten bereits im Vorfeld signalisiert, dass sich für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung stehen. Georg Feldhues bedankte sich mit entsprechenden Präsenten bei Weyring und Ernsting für deren ehrenamtliche Arbeit innerhalb des Vorstandes in den vergangenen Jahren mit einem Präsent.

Mit den beiden Kassenprüfern Bernhard Schaper (2. Vorsitzender) und Alexander Fiege (Kassierer) hatte die Versammlung aber schnell zwei Nachfolger für die vakante Vorstandsposten gefunden. Als neue Kassenprüfer wurden abschließend Bernd Weyring und Christian Ernsting gewählt.

Um die Arbeit innerhalb des Vorstandes aufgrund der weiterhin steigenden Mitgliederzahlen auf mehrere Schultern zu verteilen, sprachen sich die Mitglieder für eine Änderung der Vereinssatzung aus. Künftig können statt bislang zwei Beisitzer bis zu vier Beisitzer in den Vorstand gewählt werden. Mit Sebastian Staub als drittem Beisitzer neben Christoph Münstermann und Klaus Krabbe folgte Versammlung auch dem Vorschlag des Vorstandes auf Aufstockung. Königsblau Metelen geht in das inzwischen 15 Vereinsjahr mit folgender Vorstandsbesetzung: Georg Feldhues (1. Vorsitzender), Bernhard Schaper (2. Vorsitzender), Thomas Köning (Geschäftsführer), Alexander Fiege (Kassierer), Andreas Joost (Schriftführer), Klaus Krabbe, Sebastian Staub und Christoph Münstermann (Beisitzer). Die Geburtstagsfeier des Fanclubs findet, so die Ankündigung in der Generalversammlung, am 7. Juli auf dem Gelände von Plagemanns Mühle statt.

Zusätzliche Informationen